Schmetterlinge in und um Altenbeken

Fotostrecke in der Bildergalerie

Schmetterlinge besitzen oft leuchtend farbige Flügel. Schmetterlinge sind wie viele andere Insekten bedroht. Die am Tag fliegenden Schmetterlinge werden Tagfalter (ca. 200 Arten), die nachts fliegenden werden Nachtfalter (3.500 Arten) genannt.

Die Mehrzahl dieser Tagfalter ist allerdings nur Fachleuten bekannt.

Gewöhnlichen Naturfreunden wie mir sind meist nur die Namen weniger Schmetterlinge vertraut: Der gelbe Zitronenfalter, der weiße Kohlweißling und das Tagpfauenauge, vielleicht auch der Admiral und der kleine Fuchs.

Aber auch in unseren heimischen Wiesen und Wäldern rund um Altenbeken gibt es noch weit mehr Tagfalter als die oben genannten. Einige wenige von den hier vorkommenden Arten habe ich in den letzten Jahren fotografiert. Trotz der Verwendung von Fachbüchern ist es mir nicht immer gelungen, einige Arten voneinander zu unterscheiden bzw. sicher zu bestimmen.

Lepidopterologen oder Schmetterlingskundler können daher gern Korrekturen anmelden.

 

Altenbeken, im September 2021
Michael Bieling

Heimat- und Geschichtsverein Altenbeken

2 Antworten auf „Schmetterlinge in und um Altenbeken“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.